Versicherungsbüro Leichtle

in Allmendingen

AKTUELLES

Finanzen und Versicherungen

 
Unternehmen & Produkte 
Mittwoch, 03.01.2018

Neuer Lehrgang Rentenberater startet Ende Januar

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) und das CAMPUS INSTITUT starten ihren neuen Sachkundelehrgang Rentenberater/-in am 29. Januar 2018 in Oberhaching bei München.

mehr
Finanzen 
Mittwoch, 03.01.2018

MiFiD II: Der Jahresanfang bringt Veränderung

Ab heute, dem 03.01.2018, ist das "Zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz - 2. FiMaNoG" anzuwenden, mit dem die EU-Vorgabe "Markets in Financial Instruments Directive II", kurz MiFID II genannt, umgesetzt wird. Die Reform soll insbesondere mehr Anlegerschutz und mehr Transparenz schaffen. Ob die Umsetzung für unabhängige Finanzberater erträglich und bezahlbar sein wird, kann nur die Zukunft zeigen.

mehr
Schadenversicherung 
Freitag, 29.12.2017

Aufhebung des Regressverzichtsabkommens der Feuerversicherer zum 31.12.2017

Zum Ende des Jahres 2017 wird das "Regressverzichtsabkommens der Feuerversicherer bei übergreifenden Schadenereignissen" (RVA) aufgehoben. Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat hierüber informiert.

mehr
Unser Tipp für Sie 
Freitag, 29.12.2017

Neues Handbuch zur Fortbildung Fachwirt/in für Finanzberatung (IHK)

Schon einmal vom Aufstiegs-BAföG gehört? Dadurch können Sie für Ihre Fortbildung Förderungen bekommen - z.B. für die Qualifikation zum Fachwirt für Finanzberatung (IHK). Sie bekommen Zuschuss zu Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sowie einen Darlehenserlass bei Prüfungsbestehen. Und wir geben Ihnen für die Fortbildung zum Fachwirt für Finanzberatung (IHK) gerne die passende Lektüre an die Hand. Wolters Kluwer hat Anfang Dezember zusammen mit Herausgeber und Bildungsdienstleister GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG die nunmehr 7. Auflage des Handbuchs "Finanzberatung für gewerbliche Kunden" veröffentlicht.

mehr
Schadenversicherung 
Donnerstag, 28.12.2017

Skiunfall und Unfallversicherung

Unfälle von Skifahrern beschäftigen auch die Versicherer und anschließend oftmals die Gerichte. Dabei sind auch komplexe medizinische Aspekte zu würdigen. Das Landgericht Dortmund hat mit Urteil vom 14.01.2016 - 2 O 209/14 entschieden, dass eine Rotatorenruptur, die sich ein Skifahrer bei einem Sturz zugezogen hat, auch beim Vorliegen einer alters- und verschleißbedingten Veränderung des Sehnengewebes unfallbedingt sein kann.

mehr
Versicherung 
Donnerstag, 21.12.2017

VBL/ZVK: Neuregelung der Startgutschrift mit neuen Problemen?

Die Neuregelung der bAV im öffentlichen Dienst im Jahre 2002 (Abkehr von der Gesamtversorgung) beschäftigt immer wieder die Gerichte. Insbesondere die sog. Startgutschrift war problematisch. Nach dem letzten "Veto" des Bundesgerichtshofs 2016 waren nun wieder die Tarifvertragsparteien am Zug. Offen bleibt, wie die Kanzler Heckert & Kollegen, Karlsruhe, ausführt, ob die neuerliche Regelung vor Gericht standhalten wird. Hier der aktuelle Stand:

mehr
Krankenversicherung 
Mittwoch, 20.12.2017

Bürgerversicherung: Pro und Contra

Sie SPD macht die Bürgerversicherung zur Bedingung für eine Große Koalition. Auch Linke und Grüne gehen mit ihren Vorstellungen in die Richtung Einheitsversicherung, während CDU und FDP sie generell ablehnen. Und wie sieht es bei den eigentlichen Akteuren - den Krankenkassen - aus?

mehr
Altersvorsorge 
Dienstag, 19.12.2017

Endfassung des BMF-Schreibens zum Betriebsrentenstärkungsgesetz veröffentlicht

Schon zum 01.01.2018 soll das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), das zahlreiche tiefgreifende Neuerungen auch im steuerlichen Bereich enthält, in Kraft treten.

mehr
Recht 
Dienstag, 19.12.2017

Arzthaftung bei Verletzung der Aufklärungspflicht

Einige Versicherer und spezialisierte Versicherungsmakler haben sich regelmäßig mit komplexen Haftpflichtfällen von Ärzten und Kliniken zu beschäftigen. Mit Urteil vom 11.10.2016 - VI ZR 462/15 hat der BGH sich zu den Anforderungen an die ärztliche Aufklärungspflicht gegenüber Patienten in Bezug auf Lähmungsrisiken infolge einer Operation geäußert.

mehr
Schadenversicherung 
Montag, 18.12.2017

Keine Deckung für Haftpflichtansprüche wegen Abnutzung und Verschleißes einer Mietsache

In einer Privathaftpflichtversicherung ist regelmäßig die gesetzliche Haftpflicht aus der Beschädigung von gemieteten Wohnräumen eingeschlossen. Dabei werden jedoch Haftpflichtansprüche wegen Abnutzung, Verschleißes und übermäßiger Beanspruchung in den Bedingungen meistens wieder ausgeschlossen.

mehr
<< zurückweiter >>